Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Inge­borg - Lust­spiel in drei Akten von Curt Goetz

17. Januar 2019, 20:00 bis 8. März 2019, 20:00

Sie liebt ihren Mann für eine Hel­den­tat, die er in sei­ner Jugend beging. Jahre spä­ter stellt sich her­aus, dass diese Hel­den­tat von einem andern began­gen wor­den ist. Die­ser andere kommt Jahre spä­ter unver­hofft zu Besuch, also liebt sie nun beide Män­ner und beide lie­ben sie. Die Män­ner schät­zen sich aber auch gegen­sei­tig und stel­len klar: «Ent­we­der der eine oder der andere.» Tante Otti­lie hin­ge­gen fin­det: «Die Frau bleibt bei dem Mann, den sie lieb­hat, und mit dem ande­ren hat sie eine Liai­son.» Und der Die­ner, Herr Kon­junk­tiv, kom­men­tiert: «Es wäre immer­hin mög­lich». Wie der Jon­glier­ver­such mit der Ehe tat­säch­lich aus­geht, bleibt bei Ingerborg’s Spa­zier­gang in die Mond­nacht hin­aus der Phan­ta­sie des Zuschau­ers über­las­sen.

Der Schau­spie­ler und Autor Curt Goetz schrieb «Inge­borg» im Jahr 1921 und beweist in der Ent­wick­lung die­ser Drei­ecks­ge­schichte feins­tes psy­cho­lo­gi­sches Gespür und bril­lante sprach­li­che Gewandt­heit. Er schafft es, das eigent­li­che Bezie­hungs­drama mit ele­gan­ter Iro­nie und welt­män­ni­schem Charme in eine sub­tile Komö­die zu ver­wan­deln. Von sich sagte Goetz: «Wenn ich ins Thea­ter gehe, dann will ich lachen oder wei­nen. Und wenn ich dann nach Hause gehe, will ich mich nicht genie­ren, dass ich gelacht oder geweint habe.»

Kom­men Sie also ganz unge­niert ins Thea­ter, wir heis­sen Sie herz­lich will­kom­men.

Mit:
Inge­borg: Jac­que­line Vet­terli
Peter Peter: Nico Jaco­met
Otto­kar: Frank Bak­ker
Tante Otti­lie: Irina Schö­nen
Herr Kon­junk­tiv: Peter Niklaus Stei­ner

Regie: Peter Niklaus Stei­ner

Co-Pro­duk­tion: tur­bine thea­ter, Lang­nau am Albis / Kai­ser­bühne, Kai­ser­stuhl AG


Details

Beginn:
17. Januar 2019, 20:00
Ende:
8. März 2019, 20:00
Veranstaltungkategorie:

Schreibe einen Kommentar

Menü schliessen