Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Thea­ter im Mär­li­wald: «Em Kai­ser sini neue Chlei­der»

13. Juli bis 4. August

Am Hof des Kai­sers von Latz­ho­so­nien steht ein Geschäft an obers­ter Tages­ord­nung: die Gar­de­robe ihrer Majes­tät, dem Kai­ser. Darum sor­gen Tag und Nacht der Hof­mar­schall Helm­huet und der Ober­hof­schnei­der Rümpfli. Nur der lie­der­li­che Lehr­ling und Weber Sämi scheint lie­ber sei­nen Guetzli zu frö­nen, statt der Arbeit am Web­stuhl. Da ent­schliesst sich der Kai­ser kur­zer­hand, den jun­gen Weber zu ent­las­sen und vor die Tür zu jagen. Dies stimmt nicht nur die bei­den Kam­mer­zo­fen Bri­schitt und Bro­schett, son­dern auch die Prin­zes­sin Side­fä­deli sehr trau­rig. Doch prompt am nächs­ten Tag erscheint ein neuer Weber am Hof, wel­cher dem Kai­ser nicht nur die tüch­tigste Arbeit, son­dern auch den feins­ten aller Stoffe ver­spricht. Die­ser Zwirn sei so exklu­siv und edel, dass Leute, wel­che ihres Amtes nicht wür­dig oder dumm seien, ihn nicht ein­mal sehen wür­den. Ganz ange­tan von der Idee eines sol­chen Stof­fes enga­giert der Kai­ser den neu­nen Weber, wel­cher sich sofort an die Arbeit macht. Nur der Ober­hof­schnei­der Rümpfli scheint dem daher­ge­lau­fe­nen Weber nicht ganz zu trauen. Sieht die­ser dem ver­bann­ten Weber Sämi doch ver­blüf­fend ähn­lich.

Das Dia­lekt-Mär­chen von Nico Jaco­met nach der Geschichte des bekann­ten däni­schen Mär­chen­au­tors Hans Chris­tian Ander­sen bringt die­sen Som­mer im Pavil­lon der Stif­tung Wild­nis­park Zürich in Sihl­wald Jung und Alt zum Lachen.

Mit der ers­ten Pro­duk­tion des «Thea­ter im Mär­li­wald» fällt der Start­schuss für ein neues Thea­ter­kon­zept des tur­bine thea­ters. Und wo wür­den sich Kin­der lie­ber in die Welt von Feen und Prin­zes­sin­nen ent­füh­ren las­sen, als im «Mär­li­wald»?

Fotos: André Sprin­ger


Details

Beginn:
13. Juli
Ende:
4. August
Veranstaltungskategorien:
,

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Wir haben ges­tern die Der­niere besucht und waren alle begeis­tert. Thea­ter vom Fei­nen. Herz­li­che Gra­tu­la­tion an das Ensem­ble, wel­ches wun­der­bar unter­halt­sa­mes Thea­ter spielte. Wenn die Prot­ago­nis­ten so toll und ide­en­reich zusam­men­spie­len wie das bei die­ser Vor­stel­lung der Fall war, braucht es weder eine grosse und spek­ta­ku­läre Kulisse noch ein auf­wän­di­ges Licht­de­sign. Dan­ke­schön.

  2. 👍Ein­zig­ar­tig und bezaubernd👏Starke Per­sön­lich­kei­ten mit einer wun­der­ba­ren Aus­strah­lung🤗 Ein­tau­chen in eine Mär­chen­welt und den All­tag hin­ter sich las­sen👏😆🤩 Das ist zu 100 Pro­zent gelun­gen 🤴🏻 Danke🧡

  3. Ein Mär­chen für Gross und Klein. Wun­der­schöne Kos­tüme, ohne Böse­wicht und mit Happy End. Für Kin­der wie für Erwach­sene ein schö­nes Erleb­nis. Sehr emp­feh­lens­wert.
    Allen Besu­chern viel Ver­gnü­gen und den Schau­spie­lern viel Spass und Erfolg.
    PS Ich konnte von Her­zen lachen!

  4. Wow, die schöne Föteli.
    Mir freued eus meeeega uf d’ Vor­stel­lig und wün­sched euch allne viel Spass und Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Menü schliessen